Armband blau silber

25,90

Wunderschönes Armband elastisch

  • Grund Material: Messing

  • Nickel-, Cadmium-, Bleifrei

  • Einzigartiges Design, passend zu jedem Anlass

Artikelnummer: A2232 Kategorie: Schlagwörter: , ,
Beschreibung

Beschreibung

Armband blau silber

Wunderschönes Armband blau silber elastisch

  • Grund Material: Messing

  • Nickel-, Cadmium-, Bleifrei

  • Einzigartiges Design, passend zu jedem Anlass

Dieses Armband ist zweireihig mit Gummifäden verbunden. Es besteht nicht nur aus einem Faden pro Reihe, sondern wurde fünf-fach aufgefädelt, was eine besonders gute Haltbarkeit garantiert. Dadurch leiert es nicht so schnell aus und ist besonders strapazierfähig, für eine lange Haltbarkeit.

 

Schauen Sie sich auch bei unseren Halsketten um,  oder bei unseren elastischen Ringen, um Ihren Look perfekt zu machen.

Armband blau silber

Schmuck antiallergisch

Alle unsere Schmuckteile sind sozusagen antiallergisch. Es werden nur Materialien verwendet, die nach deutschem Recht zugelassen sind und auf die man nicht allergisch reagiert.

Die Schmuckstücke sind alle ohne Nickel, Cadmium und Blei, aber auch ohne Chrom, da inzwischen auch viele Leute darauf allergisch reagieren.

Man sollte darauf achten, dass der Schmuck nicht mit Deo oder Parfum in direkten Kontakt kommt, da Inhaltsstoffe daraus die Schmucklegierung beschädigen könnten. Um ihren Schmuck möglichst lange in seinem natürlichen Glanz zu erhalten, sollten Sie Ihre Schmuckstücke nur mit einem weichen feuchten Lappen reinigen. Bei starker Verschmutzung höchstens eine leichte Seifenlauge verwenden, die dann auch sofort wieder abgewischt wird.

Achten Sie darauf, dass Ihr Schmuck immer trocken gelagert wird, damit die Metall-Legierungen auch nicht rosten.

Colliers, die auf Juweliersdraht aufgezogen sind, dürfen nicht geknickt werden. Am besten flach liegend aufbewahren.

 

 

Seit wann trägt die Menschheit Schmuck?

 

Seit über 500´000 Jahren trägt die Menschheit Schmuck in Form von Muscheln, Steinen, Samen, Zähnen, Holz und vielem mehr. Schon länger, als sich die Sprache entwickelt hat. Man weiß nicht, ob die Menschen den Schmuck am Anfang als Kommunikationsmittel benutzt haben, oder weil sie ihn einfach schön fanden. Eine andere Möglichkeit ist auch, dass der Schmuck einzig allein dazu diente, den Träger vor bösen Mächten zu schützen. Eventuell sagte die Beschaffenheit des Schmuckes auch etwas über die Stammeszugehörigkeit oder den Rang des Trägers aus.

Die Römer wandelten dann den Kult des Schmuckes, in dem dann vor allem bei den reicheren Gold und bei den etwas ärmeren Leuten Bronze verarbeitet wurde. Bei den Römern trug man möglichst viel Schmuck. Sowohl an Hals, Ohren und Armen wurde mit viel Prunk aufgefahren.

Noch heute verwenden wir Schmuck, der eine Bedeutung in der Gesundheit hat. Zum Beispiel die verschiedenen Edelsteine, denen man eine Wirkung auf den Menschen zuschreibt. Oder der Schmuck sagt etwas aus über den Beziehungsstatus, wie der Verlobungsring oder ein Ehering.

Ganz allgemein tragen wir aber Schmuck, einfach weil er uns gefällt, weil es gerade ein Trend ist oder manchmal auch um zu zeigen, dass wir es uns leisten können (Gold- und teure Edelsteine).

noch mehr zu diesem Thema erfahren Sie hier